Markenbildung Marken Media Medien Responsiv Websites Marketing WordPress Bamberg Web-Designs Web-Funktionen Web-Applikationen Web-Shop Logos Postern Geschäftsausstattungen Packaging Messe & Event Designs Film-Designs Namings Slogans Werbetexten Bild-Text-Sprache Geschäfts-& Pressetexte Story-Boards Masterkonzepten Key-Photos Photoshootings Portraitfotos Video-Productions Film-Productions Werbung Bamberg Nürnberg Kulmbach Coburg Bayreuth
Ariadne 2050
1. März 2011
Markenbildung Marken Media Medien Responsiv Websites Marketing WordPress Bamberg Web-Designs Web-Funktionen Web-Applikationen Web-Shop Logos Postern Geschäftsausstattungen Packaging Messe & Event Designs Film-Designs Namings Slogans Werbetexten Bild-Text-Sprache Geschäfts-& Pressetexte Story-Boards Masterkonzepten Key-Photos Photoshootings Portraitfotos Video-Productions Film-Productions Werbung Bamberg Nürnberg Kulmbach Coburg Bayreuth
Asics
3. Oktober 2008
Wie man ein ehr schwieriges Thema zu einem weltweiten Erfolg macht

ARSCHBOMBE
Die Weltmeisterschaft

Universal Brands: Master-Concept | Markenentwicklung | Web-Design | Text | Pressearbeit

Mission

Rechte
Alle Urheber-Rechte des Gewerkes liegen bei Oliver Schill.

Kampagne
ARSCHBOMBE - DIE WELTMEISTERSCHAFT 2004

Genre
Physical Entertainment

Ausgangslage
Oliver Schill entwarf 2003 das Gesamtkonzept zur "Arschbombe". Ein Jahr später wurde das Thema zum Medienerfolg in Deutschland. Es war der Vorläufer der neuen Trend-Sportart SPLASHDIVING.

Lösung
Die Medienlandschaft brachte in 2004 den Begriff "Physical Entertainment" in ihre Branche. Das Konzept der Arschbombe war genau darauf ausgelegt. Arschbombe - Die Weltmeisterschaft 2004 schlug ein wie eine Bombe. Das Ergebnis waren 75 Mio. TV Kontakte und unzählige nationale wie internationale Kontakte. Der Event war der Vorläufer von Splashdiving - Europas größte Funsportart in Bädern.

Zeit
9 Monate Herstellungszeit für das Gesamtgewerk. Danach erfolgte ein zwei Tages Event.

Logo | Key Visual

Produktionsergebnisse